Femannose Kurzmeldung Antibiotikaresistenzen - Borchert & Schrader PR
24152
post-template-default,single,single-post,postid-24152,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-1.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.4,vc_responsive
Kunde: Cassella-med GmbH & Co. KG
Thema: FEMANNOSE®N: Antibiotika bei einer Blasenentzündung sind nicht immer notwendig

Blasenentzündungen und Harnwegsinfekte ziehen häufig eine Antibiotikaverordnung nach sich, alleine 2019 wurde in Deutschland über sieben Millionen Mal ein Antibiotikum auf Grund dieser Diagnose verordnet. Die Pressearbeit mit Femannose®N soll das Bewusstsein für Antibiotikaresistenzen weiter schärfen und appelliert deutlich umsichtiger und verantwortungsvoller mit Antibiotika umzugehen. (Bildquelle: Cassella-med GmbH & Co. KG)

Kommentieren