Newsroom - Borchert & Schrader PR
1815
blog,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-1.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.4,vc_responsive

Schmerzhafte nächtliche Wadenkrämpfe sind alles andere als eine Lappalie – für die Betroffenen ist es ein sich ständig wiederholender Albtraum. 2022 findet zum dritten Mal der Wadenkrampf-Monat Mai statt, eine von der Patienteninitiative „Gute Nacht Wadenkrampf“ ins Leben gerufene Aktion. Er soll mehr Aufklärung zum Krankheitsbild schaffen und die Öffentlichkeit für das Leid der Betroffenen sensibilisieren. Borchert & Schrader begleitet die Pressearbeit.
(Bildquelle: Frank Rossbach)

Die rechtzeitige Immunisierung durch eine Impfung bietet den bestmöglichen Schutz vor einer Erkrankung mit der Frühsommer-Meningoenzephalitis. Für das Beratungsgespräche in der Praxis wurde ein Tick-Kit für Ärzte und Ärztinnen erstellt. Das Kit enthält Infomaterial zu Risikogebieten und Impfschemata sowie Give Aways für das Fachpersonal.
Borchert & Schrader übernahm die Planung und Gestaltung.
(Bildquelle: Bavarian Nordic)

Seit April ist ein neues Medizinprodukt zur Vorbeugung und Behandlung von Gebärmutterhalsschädigungen, die durch humane Papillomaviren (HPV) verursacht werden, auf dem Markt: Colpofix®. Die klinische Wirksamkeit des Vaginalsprays wurde in mehreren Studien nachgewiesen und stellt eine hervorragende Alternative zum bisherigen „Abwarten und Beobachten“ dar. Borchert & Schrader betreut die Fachpressearbeit zum Launch des neuen Produkts. (Bildquelle: ITF Pharma)

FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) ist eine durch Zecken übertragene Viruserkrankung, die eine Entzündung des zentralen Nervensystems und langanhaltende neurologische Schäden verursachen kann. Nur die rechtzeitige Immunisierung durch eine Impfung bietet den bestmöglichen Schutz vor einer Erkrankung. Borchert & Schrader begleitet die Pressearbeit, die mehr Aufmerksamkeit für das Krankheitsbild und die FSME-Schutzimpfung schafft.
(Bildquelle: Borchert & Schrader)

Für viele Frauen ist eine Blasenentzündung nicht nur ein unangenehmer und schmerzhafter, sondern auch ein häufig wiederkehrender Begleiter. Vorbeugend und unterstützend wirkt das Trinkgranulat FEMANNOSE®N. Das Gewinnpaket enthält zwei Packungen FEMANNOSE®N sowie eine 0,5l Isolierflasche von cilio, die auch kohlensäurehaltige Getränke bis zu 18 Stunden heiß oder 24 Stunden kalt und auslaufsicher verschlossen hält. Dazu gibt es eine praktische Flaschentasche. (Bildquelle: Peter Obenaus)

Seit Mitte März ist das neue Nahrungsergänzungsmittel Natalben® Stillzeit erhältlich. Damit steht Müttern eine optimale Nährstoffergänzung in der Stillzeit zur Verfügung. Es enthält wichtige Vitamine und Mineralstoffe, die eine Mutter beim Stillen benötigt, um ihren erhöhten Nährstoffbedarf auszugleichen. Das Produkt ergänzt die Natalben®-Reihe, die Frauen vom Kinderwunsch bis zum Schwangerschaftsende mit wichtigen Nährstoffen unterstützt. Borchert & Schrader ist für die PR-Arbeit verantwortlich. (Bildquelle: ITF Pharma)

Borchert & Schrader begleitete die Umsetzung der Motion Graphic „Honeymoon Zystitis“. Die Motion Graphic erklärt, warum manche Frauen nach dem Sex eine Blasenentzündung entwickeln. Auslöser hierfür sind meist infektionsverursachende E. coli-Bakterien. Vorbeugend gegen eine Zystitis wirkt Femannose N. Der natürliche Wirkstoff D-Mannose ummantelt die E.coli-Bakterien in der Blase, die sich so nicht festsetzen und eine Blasenentzündung verursachen können. (Bildquelle: Casella-med)

An Gürtelrose zu erkranken, ist gefährlicher und wahrscheinlicher als viele denken. Um das Risiko eines schweren Verlaufs mit unabsehbaren Folgen zu minimieren, ist eine Impfung ein bestmöglicher Schutz. Um HCPs auf die Relevanz der von der STIKO empfohlenen Impfung und das aktuelle Impfziel der WHO aufmerksam zu machen, textierte Borchert & Schrader verschiedene HCP-Mailings sowie weiterführende Landingpagetexte.
(Bildquelle: unsplash/CDC)

Die Meldung zum diesjährigen Rare Disease Day, der international über seltene Erkrankungen informiert, wurde sowohl über zahlreiche Onlineportale als auch bundesweit im Radio verbreitet. Der Fokus lag dabei auf der seltenen Autoimmunerkrankung Eosinophile Granulomatose mit Polyangiitis, abgekürzt als EGPA, über die der Immunologe Prof. Dr. Jens Dieter Thiel anlässlich des Rare Disease Days in einem Radio-Beitrag aufklärt.
(Bildquelle: GSK)