Kindergesundheit Archive - Borchert & Schrader PR
145
archive,tag,tag-kindergesundheit,tag-145,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-1.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.4,vc_responsive

Ende November organisierte Borchert & Schrader ein Digital-Event für die Kampagne Meningitis bewegt. und den Kooperationspartner ELTERN. Moderatorin Nina Bott führte die rund 200 zugeschalteten Mütter und Väter durch ein spannendes Programm mit Fokus auf Kindergesundheit, Meningokokken und der Zeit nach der Geburt. So waren z. B. ein Kinderarzt und ein Mental Coach im Studio und eine Gynäkologin wurde zugeschaltet. (Bildquelle: Larissa Burtscheidt)

Eine aktuelle deutschlandweite Eltern-Umfrage liefert interessante Erkenntnisse, wie Eltern ihre Kinder impfen lassen und welche Themen sie dabei bewegen. Knapp 90 % der Befragten ziehen die zusätzlich möglichen Impfungen gegen Meningokokken in Betracht. Borchert & Schrader hat die Ergebnisse in ihrer Pressearbeit für die Aufklärungskampagne „Meningitis bewegt.“ veranschaulicht. (Bildquelle: GSK)

Der erste „Meningitis bewegt.“ Digital Talk, moderiert von Nina Bott, informierte anlässlich des Welt-Sepsis-Tages über Meningokokken-Erkrankungen. Borchert & Schrader setzte auf ein digitales Event-Format mit Inhalt: Neue Ergebnisse einer aktuellen Eltern-Studie („Wie lassen Eltern ihre Kinder impfen?“), persönliche Einblicke einer betroffenen Mutter in ihre bewegende Geschichte und ein Vortrag zum langen Weg einer Impfung. (Bildquelle: Grit Petersohn)

Babys und Kleinkinder unter zwei Jahren haben das höchste Risiko an Meningokokken zu erkranken, doch sie können bereits frühzeitig davor geschützt werden. Zum Welt-Meningitis-Tag am 24.04.2019 klärt Borchert & Schrader für den Kunden GSK mit einem Presseaussand über Schutzimpfungen für Kinder auf. (Foto: Anna Hoffmann, Model: Sophia B., Modelagentur: FAVoriteFACES)