Gesundheit Archive - Borchert & Schrader PR
204
archive,tag,tag-gesundheit,tag-204,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-1.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.4,vc_responsive

Ende November organisierte Borchert & Schrader ein Digital-Event für die Kampagne Meningitis bewegt. und den Kooperationspartner ELTERN. Moderatorin Nina Bott führte die rund 200 zugeschalteten Mütter und Väter durch ein spannendes Programm mit Fokus auf Kindergesundheit, Meningokokken und der Zeit nach der Geburt. So waren z. B. ein Kinderarzt und ein Mental Coach im Studio und eine Gynäkologin wurde zugeschaltet. (Bildquelle: Larissa Burtscheidt)

Eine aktuelle deutschlandweite Eltern-Umfrage liefert interessante Erkenntnisse, wie Eltern ihre Kinder impfen lassen und welche Themen sie dabei bewegen. Knapp 90 % der Befragten ziehen die zusätzlich möglichen Impfungen gegen Meningokokken in Betracht. Borchert & Schrader hat die Ergebnisse in ihrer Pressearbeit für die Aufklärungskampagne „Meningitis bewegt.“ veranschaulicht. (Bildquelle: GSK)

Im Interview mit Dr. med. Carsten Schumann erklärt der Facharzt für Neurologie im NeuroCentrum Odenwald, warum nächtliche Wadenkrämpfe keine Frage des Alters sind. Außerdem berichtet er von seinen Erfahrungen in der Praxis und verrät, welche Tipps er für Betroffene bereithält. Borchert & Schrader ist für die Pressearbeit der Initiative „Gute Nacht Wadenkrampf“ zuständig. (Bildquelle: Frank Rossbach)

Für die Patienteninitiative „Gute Nacht Wadenkrampf“ hat Borchert & Schrader ein Fotoshooting und einen Dreh mit einer Betroffenen schmerzhafter Wadenkrämpfe in Hamburg organisiert. Im Videointerview berichtet die Betroffene von ihrem Leidensweg und gibt Tipps und Einblicke, was ihr geholfen hat. Mit der Pressearbeit soll verstärkt über nächtliche Wadenkrämpfe aufgeklärt werden.

(Bildquelle: Larissa Burtscheidt)

Am Freitag konnten sich Betroffene schmerzhafter nächtlicher Wadenkrämpfe bei einer Telefonaktion mit der Deutschen Schmerzliga e.V. kostenlos von Experten beraten lassen. Die Initiative „Gute Nacht Wadenkrampf“ hat diese Aktion im Rahmen des Wadenkampf-Monats Juni ins Leben gerufen – mit vollem Erfolg und hoher Resonanz. Am 26. Juni ist ein zweiter Termin angesetzt.
(Bildquelle: Frank Rossbach)